Die Glaskunst in Berlin-Brandenburg wartet auf Sie mit Licht und Sonne, und natürlich ab und an auch - mit dem Berliner Grau! Dennoch, die Neugier auf Entdeckungen oder die Überraschungsgeschenke der Glaskunst  in Berlin-Brandenburg sind eine Einladung, sich auf den Weg zu machen.
Ganz oben steht in diesem Sommer natürlich der Besuch der Internationalen Gartenausstellung (IGA) in Berlin-Marzahn: ein Muss in unseren Breiten. Da können Sie zum Beispiel die eindrucksvolle Spiegellandschaft „Reflecting Gardens“ von Jeppe Heins aus Dänemark erlaufen, erkunden und reflektieren. Und auf der IGA mit „Blumen satt“ wartet noch vieles mehr.
Sollten Sie Lust auf die Kommunikation zwischen Architektur und Glaskunst haben, dann ist hier eine interessante Adresse für einen Stadtbummel der besonderen Art: Glasarbeiten vom Berliner Künstler Kai Schiemenz im Mies-van-der-Rohe-Haus in Berlin-Weißensee. Dort werden Sie bis zum 25. Juni erwartet.



     
Und eine nicht weniger spannende Alternative: Sie genießen die warmen Tage mit einer gemütlichen Lese-Entdecker-Stunde im gerade frisch erschienenen und sehr gelobten Prachtkatalog der Glas- und Keramikkünstlerin Almut Flentje. Wenn Sie genug geschnökert haben und neugierig geworden sind, dann machen Sie sich auf den Weg ins Atelier nach Berlin-Frohnau. Die Reise lohnt sich! www.almut-flentje.de



  
Besonders in der warmen Jahreszeit sind kleine Umlandexkursionen spannend. Besuchen Sie doch einfach Werner Kothe in der Glashütte Annenwalde in seiner Werkstatt und seinem Freilichtmuseum mit uckermärkischem Seeblick - und eine Tasse Kaffee gibt es dort auch! Oder etwas dichter an Berlin, im havelländischen Brieselang, freut sich in seinem Atelier der Glaskünstler Helge Warme auf Ihren Besuch.



Last not least: wenn Sie das Glasmachen selbst ausprobieren wollen, z. B. angeleitet von internationalen Glaskünstlern, dann besuchen Sie BERLINGLAS e.V..
Es gibt also viel zu entdecken im Reich der zeitgenössischen Glaskunst in Berlin und Brandenburg – wir wünschen auch in der warmen Jahreszeit dafür viel Entdeckerfreude!



©  Glasbrücke Berlin  ~  wegewerk> wwEdit CMS 3.2.2